6 Tage / 5 Nächte
Dauer
Fortbewegung Auto

Auf unserer Homepage stellen wir lediglich eine kleine Auswahl unserer Reiseangebote vor. Wir haben noch mehr zu bieten!

Inklusive Leistungen

6 Nächte Unterkunft in 2-3 Sterne Hotels bzw. in Sagada in der besten verfügbaren Unterkunft im Doppelzimmer inkl. Frühstück
PKW oder Minibus mit Klimaanlage
alle Transfers ab / bis Manila
Fahrer/ortskundige engl.spr. Reisebegleitung, nach Verfügbarkeit dt.spr.
extra englischsprachiger, ortskundiger Reiseführer in Banaue
alle Eintritte, Ausflüge, Tagestour Banaue mit dem Jeepney

Nicht im Preis inbegriffen:
zusätzliche Mahlzeiten & Getränke
Trinkgelder
persönliche Ausgaben

Allgemeine Hinweise:
In den Monaten Oktober bis März ist warme Bekleidung notwendig.
Schuhe mit gutem Profil sind wichtig. Die Reise kann von Oktober bis Juli durchgeführt werden.

 


Varianten

Folgende Varianten sind möglich:

Kleingruppenreise pro Person ab 2 Personen im Doppelzimmer
(Mind. 2 bis max. 8 Personen)
ab 838,- € p.P.
Privattour ab 2 Personen mit Englischspr. Reiseleiter
wahlweise mit deutschsprachiger Reiseleitung gegen Aufpreis
ab 1048,- € p.P.

Folgende Verlängerungen der Reise sind möglich:

Sagada – Wanderungen – Höhlenexkursionen – Goldmine ab 98,- € p.P. Aufpreis
Leben beim Bergstamm der Kalingas in der Bontoc Region auf Anfrage

Aufgrund Währungsschwankungen sind Preiserhöhungen möglich! Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

1

Tag 1 -Bacolor

Abholung um 7:30 Uhr vom Hotel. Auf dem neu ausgebauten Nordluzon Highway geht es in Richtung Norden bis Bacolor. Hier können Sie sogar nach 19 Jahren die Auswirkungen des gewaltigen Vulkanausbruches von Mt. Pinatubo erkennen, wenn Sie die halbversunkene Kirche im versteinerten Laharschlamm besuchen. Auf Wunsch ist bei guten Wetterverhältnissen in Angeles auch fakultativ ein Rundflug über den Mt. Pinatubo möglich. Weiterfahrt durch eine ländliche Gegend, wobei Sie das typische asiatische Leben am Straßenrand beobachten können. Über den Dalton Pass erreichen wir am Abend Banaue. Dieser Ort liegt in den Bergen, die Temperaturen können hier in den Wintermonaten, besonders nachts, recht frisch werden. (Fahrzeit ca. 6 – 7 Std.)

2

Tag 2 -Banga-an und Hapa


Sie haben die Wahl Batat oder Banga-an. Um 7 Uhr starten wir am Banaue Hotel mit einem robusten Geländewagen (Jeepney) zu zwei verschiedenen Seitentälern: Banga-an und Hapa. Die 2000 Jahre alten Reisterrassen, bekannt als das 8. Weltwunder, werden hier noch grandioser. Sie gehören zum UNESCO Weltkulturerbe und sind von der Gesamtgröße her vergleichbar mit der chinesischen Mauer. Reis wird bis zu zwei Mal im Jahr geerntet. Sie laufen auf den Mauern der Reisterrassen durch ein hervorragendes Bewässerungssystem. Der Wasserfall mit seiner heißen Quelle ist das Endziel der Wanderung. Herrliche Fotomotive bietet diese Landschaft in der Bergwelt von Banaue. Am späteren Nachmittag können Sie noch durch die Straßen von Banaue spazieren gehen. Um 17 Uhr erreichen wir unsere Unterkunft, das Banaue Hotel. (Fahrzeit ca. 2 ½ Std.)
3

Tag 3 -Tal von Bontoc

Nach dem Frühstück geht es durch eine landschaftlich reizvolle Berg-Landschaft an Regenwäldern mit hohen filigranen Farnbäumen vorbei in das Tal von Bontoc. Dort besuchen wir das Bontoc-Museum, dass das Leben der verschiedenen Stämme dieser Bergprovinz anschaulich darstellt. Mittags gehen wir in das Zentrum der kleinen Stadt, dort gibt es einige einfache Restaurants. Weiter geht die Fahrt über eine steile, kurvige Bergstraße an Pinienwälder vorbei nach Sagada. Dieser Ort ist auch durch seine hängende Särge, den Höhlen und dem guten Klima sehr beliebt geworden. Am späteren Nachmittag gehen wir an der sehenswerten katholischen Kirche vorbei zu den in Felsen hängenden Särgen. Wer möchte, kann danach, wenn die Zeit es erlaubt, auf eigene Faust durch das Echo Valley wandern! Der Berg-Ort mit seinen guten Klima hat gute Restaurants und nette kleine Cafés mit Aussicht auf die Felsentäler. (Fahrzeit ca. 2 ½ Std.)

4

Tag 4 - Sinterterrassen

Es können Exkursionen in die grandiosen Höhlen mit Sinterterrassen, kleinen Seen, Tropfsteinen mit einheimischen Führer organisiert werden. Alternative ist eine Wanderung durch die Reisfelder zu den Bokong Wasserfall oder der Besuch der Sagada-Weberrei. Für Naturliebhaber empfehlen wir hier die Rundreise um einen Tag zu verlängern. Zu Mittag geht es über die Halsema Mountain – Road an Gemüse Terrassen vorbei nach zu der Sommerhauptstadt Baguio. Auf dem Weg dorthin werden wir an verschienden, sehr schönen Aussichtspunkten halten. Von hier aus haben Sie bei guten Wetter einen Panoramablick zu den weit unten gelegenen Tälern und Terrassen. Auf der Passhöhe von Mt. Data erreicht die Straße eine Höhe von 2250 Meter. (Fahrzeit ca. 5 – 6 Std.)

5

Tag 5 - Markt von Baguio

Am Morgen nach dem Frühstück besuchen wir den Markt von Baguio. Handarbeiten von den verschiedenen Bergstämmen sind zu finden sowie eine Reiche Auswahl an Gemüse und Früchten, z.B. der nicht uns exotischen Erdbeere. Über die Gebirgstraße verlassen wir heute das Hochland und fahren hinunter zum Süd – Chinesischen Meer. Auf der Fahrt nach der Bucht von Lingayen ergibt sich die Möglichkeit, kurz einen Strandspaziergang zu unternehmen oder evtl. im Meer zu baden. Am späteren Nachmittag erreichen wir den Ort Lucap, der Ausgangspunkt zu den Hundert Islands. (Fahrtzeit ca. 4 Stunden.)

6

Tag 6 - 100 Islands National Park

Direkt nach dem Frühstück fahren wir mit eigenem gecharterten Auslegerboot durch eine fantastische einmalige Insellandschaft „100 Islands National Park“, Hier finden Sie bestimmt Ihre Trauminsel! Einige der Inseln haben romantische kleine Buchten mit feinem, weißem Sand. Mehrere Landgänge sind im Programm geplant. Sie haben die Möglichkeit zu schwimmen, schnorcheln oder auch die Bootsanfahrt zu genießen.Vor Weiterreise am frühen Nachmittag Richtung Pinatubo, haben Sie die Gelegenheit im Hotel zu duschen/sich umzukleiden. Gegen Abend erreichen wir das Ausgangslager für die Mt. Pinatubo Touren. Übernachtung in einer einfachen Pension/Hotel. (Fahrtzeit ca. 2 ½ Stunden.)

6

Tag 6 - Laharcanyon

Heute Frühstücken wir bereits um 5:30 Uhr, damit wir gleich um 6 Uhr die Tour starten können. Mit robusten AllradOffroad Fahrzeugen fahren wir ca. 1 Stunde durch Bachläufe und wilden Schotterpisten Richtung Kraterrand. Bereits die Fahrt ist ein Abenteuer. Die letzten 4 km geht nur zu Fuß weiter. Es geht durch ein Laharcanyon, vorbei an heiße Quellen, den Flusstal entlang, wo wir den Bachlauf mehrmals kreuzen. Die Landschaft wird grotesker. Der Vulkanausbruch fand vor 20 Jahren statt und war die zweitgrößte Eruption im letzten Jahrhundert, nach den St. Helen in den USA. Am Nachmittg haben wir noch die Möglichkeit uns zu erfrischen, bis es auf den Weg nach Manila geht, wo wir am frühen Abend eintreffen. (Fahrzeit ca. 4 Stunden)


F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Stationen der Reise:

  • Besuch des Lahar-Gebiets vom Mt. Pinatubo – versunkene Kirche
  • Berge von Banaue und seine gewaltigen Reisterrassen
  • Bergstämme, Urwälder, Gemüseterrassen
  • Sagada mit seinen hängenden Särgen & mächtigen Höhlen
  • Vigan, die spanischste Stadt der Philippinen
Philippinen - Norden - Simona Conti
Karte: Philippinen- Nordluzon aktiv2
Karte: Philippinen- Nordluzon aktiv

Tour Reviews

There are no reviews yet.

Review schreiben

Bewertung