14 Tage
Dauer

Auf unserer Homepage stellen wir lediglich eine kleine Auswahl unserer Reiseangebote vor. Wir haben noch mehr zu bieten!

Beschreibung

  • Stadtrundfahrt Kapstadt
  • Kap der Guten Hoffnung
  • Weingebiete Paarl und Stellenbosch
  • Küstenstraße nach Hermanus
  • Kap Agulhas, die Südspitze Afrikas
  • Straußenfarm Oudtshoorn
  • Addo Elephant Park

Inklusive Leistungen

Flug mit der South African Airways ab Frankfurt über Johannesburg nach Kapstadt und zurück von Port Elizabeth über Johannesburg nach Frankfurt.
11 Übernachtungen im Doppelzimmer
Mahlzeiten wie angegeben: täglich Frühstück, 7x Abendessen, 6x Mittagessen, 1 Weinprobe
Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2. Tag bis 13. Tag
Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
3x Pirschfahrt im Geländewagen mit Ranger im Amakhala Wildschutzgebiet, eine Pirschfahrt im Kleinbus im Addo Elephant Park
Nationalpark-Eintrittsgebühren

Nicht im Preis inbegriffen:
Rail & Fly (zubuchbar für 69 Euro, 2. Klasse, Hin- und Rückfahrt)
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke

Allgemeine Hinweise:

Reisebeginn: alle 14 Tage / Bitte uns kontaktieren um die genauen Termine zu erfahren

maximale Teilnehmerzahl: 8
Aufpreis für die Durchführung der Tour mit 6 – 7 Teilnehmern: 120 € p.P.

Aufgrund von Währungsschwankungen und zur Hochsaison (z.B. Weihnachten/Silvester) können Preiszuschläge anfallen

Kurat

 


Varianten

Folgende Varianten sind möglich:

Gruppenreise ab 3299,- € p.P. im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag: 620 Euro

 

1

Tag 1 - Flug Frankfurt - Johannesburg

Abends Nonstopflug mit South African Airways nach Johannesburg

2

Tag 2 - Flug Johannesburg - Kapstadt, Stadtführung Kapstadt

Nach Zwischenlandung in Johannesburg Weiterflug nach Kapstadt. Dort erwartet uns unsere Reiseleitung. Transfer ins nahgelegene Boutique-Hotel. Nachmittags Seilbahnfahrt auf den Tafalberg (ca. 17 Euro, fakultativ, da wetterbedingt). Anschließend Bummel an der historischen Victoria & Alfred Waterfront. Zur Begrüßung essen wir im rennommierten Gold Restaurant, das insbesondere die typische kapmalaiische Kühce, aber auch Gerichte anderes afrikanischer Länder serviert.
Verpflegung: Abendessen

3

Tag 3 - Kap der Guten Hoffnung

Auf der wunderschönen Küstenstraße Chapman’s Peak Drive fahren wir ins Cape Point Nature Reserve zum Kap der Guten Hoffnung. Eine Fundgrupe von 1.300 Proteen, Eriken- und Leucospermum-Arten. Wer will, kann hinauf zum Aussichtspunkt Cape Point wandern. Gemeinsames Mittagessen. Auf dem Rückweg Besuch des weltberühmten Nationalen Botanischen Gartens Kirstenbosch mit Rundgang zwischen herrlichen, exquisiten Blütenpflanzen.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

4

Tag 4 - Weingebiete Paarl und Stellenbosch

Herrlicher Tagesausflug in das legendäre Boland des Westkaps. In dieser traumhaften Landschaft mit blauen Bergketten und grünen Weinbergen wird seit über 300 Jahren mit großer Hingabe die südafrikanische Weinkultur gepflegt. Besuch eines traditionsreichen Weingutes mit Weinprobe und Picknick-Mittagessen in der Parkanlage. Nachmittags Spaziergang durch die von Eichen gesäumten Alleen der Stadt Stellenbosch, deren Stadtkern unter Denkmalschutz steht.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

5

Tag 5 - Die Küstenstraße nach Hermanus

Fahrt entlang der Küstenstraße mit weißen Sandstränden, Dünen und Felsketten, Gezeitenmündungen, Flutgebieten und Salzwasserseen ins Fischerstädtchen Hermanus. Unterwegs besuchen wir in Betty’s Bay eine Kolonie von Brillenpinguinen. Nachmittages herrliche Panoramawanderung entlang der Küstenlinie mit Blick auf das Meer. Zwischen Juli und November kommen Wale vershiedener Arten, um hier zu kalben. Zu Spitzenzeiten wurden schon 80 Tiere gleichzeitig in dieser Bucht gesichtet. Abendessen in einem Spezialitätenrestaurant für Meeresfrüchte.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

6

Tag 6 - Kap Agulhas, die Südspitze Afrikas

Fahrt zur quirligen Missionsstation Elim, wo das einzige Sklavenmonument des Landes steht, das an die Befreiung der Sklaven 1834 erinnert. Besuch einer Schule und Hilfe-zur-Selbsthilfe Projekts. Eine malerische Strecke führt vorbei an vereinzelten Gehöften und Hügeln voller Proteen über Bredastorp nach Kap Agulhas, die geografische Südspitze Afrikas. Wer will, steigt auf den kleinen Leuchtturm. Weiter geht es den Strand entlang bis zum obligatorischen Fotostopp am Kap Agulhas und zu einem Schiffswrack, das unweit des Strandes zu sehen ist. Auch unser Boutique-Hotel bietet einen herrlichen Blick auf den Indischen Ozean und beherbergt eines der besten Restaurants im ganzen Kapland.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

7

Tag 7 - Straußenfarm in der Kleinen Karoo

Frühaufsteher können zum Sonnenaufgang die Fischerboote beobachten, die vom kleinen Hafen zu hoher See ausfahren. Dann Fahrt nach Swellendam, die drittälteste Stadt Südafrikas, deren Stadtkern mit im kapholländischen Stil erbauten weißen Giebelhäusern weitgehend unter Denkmalschutz steht. Weiter geht es über den schönen Robinson Pass in die Halbwüste Kleine Karoo nach Oudtshoorn. Hier wohnen wir auf einer Gästefarm, die aktiv Straußenzucht betreibt. Beim Mittagessen steht mit großer Wahrscheinlichkeit Straußenstreak bzw. Straußenomelett auf dem Menü. Nachmittages bekommen wir eine Führung über die Farm und begegnen diesem interessanten Laufvogel (größte Vogelart der Welt) aus nächster Nähe.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

8

Tag 8 - Tropfsteinhöhle und Swartberg Pass

Faszinierender gemütlicher Tagesausflug über den Meiringspoort Pass in die große Karoo Halbwüste nach Prince Albert, ein kleines Städtchen, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Zum Mittagessen probieren wir das für die Gegend typische Karoo Lamm. Spaziergang durch den historischen Stadtkern, dann geht es entlang einer Serpentinenstraße, gesäumt von unzähligen wilden Proteen über den Swartberg Pass, den wohl impostantesten Bergpass Südafrikas. Am Fuße des Passes besuchen wir die sich über insgesamt 16km erstreckenden Cango Tropfsteinhöhlen, die eine hervorragende Akustik besitzen. Mit etwas Glück gibt uns die Höhlenführerin sogar eine kleine Hörprobe.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

9

Tag 9 - Goukamma Naturreservat und Knysna

Fahrt über den Outeniqua Pass in das Goukamma Naturreservat. Wer möchte, kann den ganzen oder nur eine Teilstrecke des sich über 14 km erstreckenden Küstenabschnitts mit zerklüfteten Sandsteinfelsen, Tidenpools und Muschelbänken entlangwandern. Die Dünen, mit Küstenfynbos bewahchsen, gehören zu den höchsten Südafrikas. Anschließend Fahrt nach Knysna, ein lebhaftes Kleinstädtchen an der malerischen Knysna Lagune gelegen. Nach einem Bummel klingt der Tag in einem Restaurant an der kleinen, aber feinen Hafenpromenade stilvoll aus.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

10

Tag 10 - Tsitsikamma und Gartenroute

Fahrt entlang des sich über 170 km erstreckenden Tsitsikamma Urwalds mit Spaziergang durch den „Garten Eden“ getauften Abschnitt und zu einem 800 Jahre alten Baumriesen. Später herrliche Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark unter Lianen zur Brandung des Indischen Ozeans. Nachmittags erreichen wir die Unterkunft unweit des Addo Elephant Parks.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

11

Tag 11 - Safari im Addo Elephant Park

Fahrt in den Addo Elephant Nationalpark, wo wir mit hoher Wahrscheinlichkeit die großen Dickhäuter sichten können, nach denen der Park benannt ist. Auf der ausgiebigen Pirschfahrt entdecken wir aber auch viele andere Tierarten. Ausfahrt aus dem Park und weiter zum Amakhala Wildschutzgebiet. Hier beziehen wir unsere komfortable Lodge mit echtem Safari-Ambiente: Wir wohnen in großen Zeltzimmern mit Doppelbett und Privatbad. Mittagessen bei herrlichem Weitblick. Am Nachmittag Pirschfahrt im offenen Geländewagen mit Ranger auf der Suche nach G roßwild in diesem wunderschönen tierreichen Privatwildreservat.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12

Tag 12 - Pirschfahrten im Geländewagen

Ein spannender Safaritag liegt vor uns: Früh morgens und nachmittags geht es auf Pirsch im Geländewagen mit Rangern. Löwen, Elefanten, Nashörner, Büffel, Geparden, Giraffen, Zebras, Gnus – man kann nie wissen, welche Begegnung hinter der nächsten Wegbiegung wartet. Über die Mittagszeit entspannen wir in unserer komfortablen Lodge, deren Besitzer direkte Nachkommen der britischen Siedler sind, die sich 1820 hier als Farmer niederließen. Seit 1999 haben sie sich mit 5 anderen Lodges der Region zum Amakhala Game Reservie zusammengeschlossen, um in dem einstigen Farmland die originale Flore und Fauna wieder einzuführen. Die Amakhala Stifung hat sich aber nicht nur dem Naturschutz, sondern insbesondere auch sozialen Projekten in Zusammenarbeit mit dem Volksstamm der Xhosa verschrieben. Im Conservation Center erhalten wir einen interessanten Einglick in die vielfältige Projektarbeit. Abends genißen wir ein letztes Mal den gigantischen afrikanischen Sternenhimmel – ob wir mittlerweile das Kreuz des Südens erkennen? Mittag- und Abendessen in de Lodge.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13

Tag 13 - Abschied von Afrika

Gemütlicher Morgen in der Lodge, dann Fahrt nach Paterson zum Isipho Centre, einer sozialen Einrichtung zur Unterstützung von AIDS-Waisen. Nach wie vor ist ein Großteil der südafrikanischen Landbevölkerung nur mangelhaft über den HIV-Virus informiert, so dass Aufklärungsarbeit absolut notwendig ist. Anschließend Fahrt zum Kunsthandwerkszentrum der Amakhala Stiftung – die perfekte Gelegenheit für originelle Souvenirkäufe. Transfe zum Flughafen Port Elizabeth. Flug mit South African Airways übe Johannesburg nach Deutschland.
Verpflegung: Frühstück

14

Tag 14 - Ankunft in Deutschland

Morgens Ankunft in Farnkfurt.


Stationen der Reise:

  • Kapstadt
  • Kap der Guten Hoffnung
  • Stellenbosch
  • Hermanus
  • Kap Agulhas
  • Oudtshoorn
  • Karoo
  • Knysna
  • Gartenroute
  • Tsitsikamma Urwald
  • Addo Elephant Nationalpark
  • Amakhala Wildreservat
  • Port Elizabeth
animals_africa
Zebra, Südafrika, Afrika, Tiere
Tsitsikamma, Südafrika, Afrika
Strauße, Südafrika, Afrika
Tafelberg, Kapstadt, Afrika, Südafrika
Elefanten, Afrika, Südafrika, Addo Elephant Park
Kapstadt, Afrika, Südafrika, Kap der Guten Hoffnung
Kapstadt, Afrika, Südafrika, Kap Agulhas
Gartenroute, Kapstadt, Afrika, Südafrika